Infrarotheizungen für Industrie und Wohnbereiche

Beheizte Rasenflächen in Sportstadien, Enteisungsanlagen für Flugzeuge, punktuelles Heizen von großen Lagerhallen, Heizsysteme für Viehzuchtbetriebe, Supermärkte, Bauwagen oder Imbissbuden – die Möglichkeiten, Infrarotwärme in industriellen oder gewerblichen Betrieben einzusetzen ist erstaunlich vielseitig. Dabei gibt es Infrarotpaneele verschiedener Größe, die beliebig an Wand- oder Deckenflächen installiert werden können. Durch das Kombinieren verschiedener Bestandteile können auch große und hohe Räume effizient beheizt werden. Doch Infrarotwärme ist nicht nur an Elemente gekoppelt, die flächig angebracht werden müssen. So kommen beispielsweise im Gesundheits- und Wellnessbereich auch flexible Auflagen, Lampen oder Strahler mit Infrarotwärme zum Einsatz. Auch zur Trockenlegung von Mauerwerk bei Sanierungsarbeiten oder Neubauten ist Infrarotwärme hervorragend geeignet. Die Infrarotstrahlen wirken schnell und gründlich, so werden Schimmelbefall und die damit verbunden gesundheitlichen Schäden vermieden.

Immer mehr Zuspruch finden Infrarotheizungen auch im privaten Wohnbereich. Mal eben schnell das Schlafzimmer anwärmen, den Wickelbereich für das Baby beheizen oder im Krankheitsfall für ein warmes und gesundes Raumklima sorgen – die Infrarotheizung macht alles mit. Wer sanieren muss, kann alte Nachtspeicheröfen problemlos durch die wesentlich sparsameren Infrarotheizelemente ersetzen. Eine saubere und einfache Lösung, ohne sich Gedanken über das Platzieren von Kesseln, Öl- oder Gastanks machen zu müssen. Ob eine Infrarotheizung als Hauptheizung oder als Zusatzheizung genutzt wird, hängt natürlich von Baubestimmungen und den individuellen Bedürfnissen ab.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Wo ist der beste Platz für eine Infrarotheizung ?

Eine Infrarotheizung kann überall da installiert werden, wo eine Steckdose vorhanden ist. Viele Heizelemente sind als flächige Paneele erhältlich, die in Größe und Design an die individuellen Wünsche und Bedürfnisse angepasst werden können. Infrarotpaneele sind nur wenige Zentimeter dick und nehmen so kaum Platz in Anspruch. An der Wand angebracht, dienen sie nicht nur als Heiz-, sondern gleichzeitig auch als Dekorationselement. Dabei gibt es verschiedene Designs, die sich dem jeweiligen Einrichtungsstil anpassen. So sind Granit, Marmor oder Keramik gängige Werkstoffe, die nicht nur edel aussehen, sondern auch in Maserung oder Farbe unterschiedlich gewählt werden können. Wer das Besondere liebt, kann eine Infrarotheizung auch wie ein Bild wandseitig installieren. Dabei gibt es Möglichkeiten, das Heizelement in einen Rahmen zu fassen oder mit einem Motiv zu versehen. Besonders im Badezimmer machen sich Spiegelheizungen gut. Eine tolle Gestaltungsidee, die nicht nur Platz spart, sondern auch für ein ganz besonderes Wellnessfeeling sorgt. Eine andere Möglichkeit ist, die Infrarotheizung an der Decke anzubringen. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Räume nicht übermäßig hoch sind und ein Stromanschluss vorhanden ist. Mit der Deckenheizung wird unauffällig, platzsparend und effizient geheizt. Die Wärme wird optimal abgestrahlt und es entsteht ein gesundes und angenehmes Raumklima.

Der extrem geringe Platzbedarf von Infrarotpaneelen macht diese Art des Heizens optimal für kleine Räume, nicht nur im Haus, sondern auch auf Booten, Yachten oder in Wohnmobilen. 

Infrarotheizung – vielseitig und flexibel

Das Schöne an einer Infrarotheizung ist, dass sie so flexibel einsetzbar ist. So müssen die Paneele nicht zwangsläufig fest installiert werden. Es gibt auch Standheizungen, die ganz nach Belieben mühelos von einem Raum in den anderen bewegt werden können. Dadurch kann die Heizung den individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen optimal angepasst werden. Das ist vor allem dann praktisch, wenn die Infrarotheizung als zusätzliche Heizquelle gedacht ist. Mobile Infrarotstrahler sind ideal für den Außenbereich. Nicht nur in privaten Gärten, auch auf Terrassen von Hotels oder Restaurants leisten sie gute Dienste, da sich Gäste – bedingt durch das Nichtrauchergesetz – immer öfter im Freien aufhalten. Eine gute Idee für den Gastronomiebereich sind Standgeräte in Form von Plakatständern oder Kreidetafeln.

Kreative Designideen machen aus einer Infrarotheizung ein glanzvolles Dekorationsstück. Eine Kugel, die im Raum aufgehängt wird oder eine edle Marmorsäule, in der sich das Heizelement verbirgt, erzeugen exklusives und anspruchsvolles Ambiente. Raffiniert sind auch Infrarotpaneele, die geschickt in Möbelstücken integriert sind. Tischplatten, Schreibtischwände, Regale oder Schränke können mit weniger leistungsstarken Heizelementen bestückt werden und sorgen so in unmittelbarer Umgebung für angenehme Wärme.

 

Raumfordernde, unschöne Heizkörper und Rohre müssen nicht mehr sein. Auch die Heizung kann als Designelement in den Wohnraum integriert werden und gleichzeitig ein gesundes Raumklima fördern – die Infrarotheizung macht es vor.

Bauversicherung

Sie wissen nie was kommt. Schützen Sie sich vor Bau- problemen.

Einfacher Vergleich hier!

Wohngebäude

Ihr Haus sollte abgesichert sein.

Online vergleichen hier!

Haus- / Grundbesitzer

Haus- und Grundbesitzer- haftpflicht vergleichen!

Gleich hier!

Photovoltaik

Schützen Sie Ihre Anlagen vor Schäden.

Hier online verlgeichen!