Möglichkeiten für die private Altersvorsorge

Altersvorsorge vergleichen

Altersvorsorge ist ein Thema, das jeden angeht, der heute im Erwerbsleben steht. Insbesondere für jüngere Erwerbstätige sollte eine private Altersvorsorge ins Kalkül gezogen werden. Ohne private Vorsorge für die Zeit des Rentenalters müssen Rentner von übermorgen mit Einbußen von mindestens 600 Euro monatlich rechnen. Ohne private Altersvorsorge wird der Anteil von Rentnern steigen, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sein werden. Damit ist Altersarmut ein Thema, das bereits heute schon jeden bewegen sollte.

Was der Bereitschaft zur Vorsorge derzeit den Wind aus den Segeln nimmt, ist die Unübersichtlichkeit der verschiedenen Formen der privaten Altersvorsorge, die sehr unterschiedliche und teils schlecht berechenbare Einträglichkeit mancher Altersvorsorge und Zurückhaltung gegenüber langfristigen Anlagen für das Alter infolge der Eurokrise. Bei einer Umfrage im Jahr 2011 war beispielsweise nur etwa ein Viertel der Befragten derzeit zu privaten Rücklagen für das Alter bereit.

Bei aller Zurückhaltung in Finanzfragen ist jedoch die Altersvorsorge allzu wichtig und dringend, als sie wegen kurzzeitig schlapper Entwicklungen von Zinsen auf die lange Bank zu schieben. Je jünger Sparer sind, desto geringer können sie ihre Sparbeträge halten. Die Menschen werden immer älter. Es muss davor gewarnt werden, Armut und Einbußen von Lebensqualität für gut ein Drittel des Lebens in Kauf zu nehmen, weil zeitweilig  einige Finanzmärkte sich nicht so vorteilhaft entwickeln.

Die Erfahrung zeigt, dass gut überlegte langfristige Geldanlagen am Ende, auch über zeitweilige Krisen hinweg, gewünschte Renditen bringen. Es gilt nur zu überlegen, welche Anlage für die Alterssicherung die derzeit beste ist. Diese Entscheidung sollte sehr individuell und vor allem auch vorausschauend getroffen werden.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Verschiedene Altersvorsorgen

Arbeitnehmer haben die Möglichkeit der Altersvorsorge über die geförderte Riesterrente, Selbstständige können das Modell der Rürup-Rente wählen. Wie und wo die Einlagen für die einzelnen Rentenprogramme getätigt werden, dafür steht eine recht breite Palette von Möglichkeiten zur Wahl. Es kann über Fonds gespart werden, über die sehr renditenstarke Englische Lebensversicherung, ebenso können Sparanlagen auch als Altersvorsorge in das so genannte Wohn-Riester, also die Investition in Wohneigentum, angelegt werden. Es gibt also viele Möglichkeiten, die staatlichen Förderungen zu nutzen und dennoch eine lohnende Sicherheit zu schaffen.

Neben den geförderten öffentlichen Rentenprogrammen haben viele Arbeitnehmer noch Aussichten auf eine Betriebsrente oder betrieblich gefördertes Sparen. Die Schaffung von Wohneigentum ist generell eine sehr alte und sichere Form der Alterssicherung. Immerhin fallen im Alter dann keine Mieten mehr an. Dadurch sind die Einnahmeeinbußen, die sich aus dem Bezug der gesetzlichen Renten ergeben, schon großteils aufgefangen. Oft können im Eigenheim, wenn die Familie kleiner geworden ist, noch Mieteinnahmen aus einer Einliegerwohnung erzielt werden. Zudem kann das Wohneigentum doppelt gefördert werden. Einmal genießen Bausparer geförderte günstige Darlehen, zum anderen können sie Anlagen der Riesterrente einsetzen.

Daneben gibt es noch die gänzlich privaten Anlagen für eine Altersvorsorge. Die Kapitallebensversicherung hat während der letzen Jahre an Zuspruch verloren. Die private Britische Lebensversicherung ist dagegen ist eine Anlage, die hohe Sicherheit und Renditen ermöglicht. Fondrenten, langfristige Geldanlagen in zukunftsträchtige Investitionsprogramme, wie alternative Energien und nachhaltige Wirtschaft, sind ebenfalls zu den rentditestarken Anlagen zu zählen. All solche Anlagen sind insbesondere unter dem Gesichtspunkt derzeit niedriger Zinsen stark. Wer heute bei Niedrigzinsen Sparverträge mit Zinsgarantie abschließt, bekommt schließlich eine Garantie für verhältnismäßig niedrige Zinsen. Hier empfehlen sich daher solche Geldanlagen, die eine wachsende Rendite sehr sicher in Aussicht stellen.

Altersvorsorge nur nach gründlicher Rechnung

Im Fazit kann gesagt werden, dass eine Altersvorsorge heute ein Muss ist. Die gesetzliche Rente wird für einen ausreichend gesicherten Lebensabend in keinem Fall ausreichen. Wer heute nicht anlegt, ist übermorgen arm. Das ist eine Tatsache.

Worauf es ankommt, ist die gründliche Information über die verschiedenen Möglichkeiten der Altersvorsorge, eine sorgfältige Berechnung und Abwägung vom Für und Wider bei einzelnen Anlagemöglichkeiten. Es gibt online zu allen geförderten Modellen, zu allen privaten Sparmöglichkeiten eine Vielzahl von Informationen, Vergleichen und Rechnern. Diese sollten auch wahrgenommen werden. Es gibt nämlich ausreichend Möglichkeiten für die gute und sichere Altersvorsorge, die die persönliche Finanzsituation nicht sehr stark belastet und dennoch gute Rendite sichert.

 

Betriebshaftpflicht

Vergleichen Sie Ihre Betriebshaftplicht!

Gleich hier!

Inhaltsversicherung

Ihr Inventar absichern mit der richtigen Leistung.

Sofort vergleichen!

Gewerbe-Rechtsschutz

Rechtsschutz wichtig wie nie zuvor.

Hier vergleichen!

Büroversicherung

Im Büro kann viel passieren!

Vergleichen Sie sofort!

Elektronikversicherung

Sichern Sie Ihre Computer ab.

Onlinevergleich!