Die Berufsunfähigkeitsversicherung für den gewohnten Lebensstandard

Im Leben eines jeden kann sich von heut auf morgen schlagartig alles ändern. Eine schwere Krankheit, ein Unfall oder das nicht mehr Ausüben können des Berufes sind einschneidende Ereignisse, die nicht nur viele Belastungen, sondern vor allem große finanzielle Belastungen mit sich bringen. Wer sich dagegen finanziell gut absichern möchte, sollte sich für eine Berufsunfähigkeitsversicherung entscheiden. Sie ist für jeden empfehlenswert der nicht auf seinen gewohnten Lebensstandard verzichten möchte.

Viele gute Gründe sprechen eher dafür als dagegen. Statistiken zu Folge wird etwa jeder vierte Arbeitnehmer heute schon berufsunfähig. Leider ist die staatliche Vorsorge nur sehr gering und wird wohl auch in den nächsten Jahren weiter eingeschränkt. Vom Staat erhält der Arbeitnehmer, wenn er seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, nur Geld, wenn er wirklich fast nichts mehr arbeiten kann und auch ein Wechsel auf Weisung in eine andere Berufsgruppe ohne nennenswerten Erfolg bleibt.

In der gesetzlichen Rentenversicherung sind Selbstständige bei Berufsunfähigkeit gar nicht erst berücksichtigt, Sie müssen selber Vorsorge für eine mögliche Berufsunfähigkeit anstreben. Auch die Unfallversicherung bietet nicht in jedem Fall ausreichenden Schutz bei Erwerbsunfähigkeit, denn sie tritt nur in Kraft, wenn die Berufsunfähigkeit die Folge eines Unfalls ist. 


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Die wichtigsten Vorteile einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung soll die Zahlung einer monatlichen Rente wegen Berufsunfähigkeit übernehmen, wenn der Versicherungsnehmer während der Laufzeit seines Versicherungsvertrages nicht mehr in der Lage ist, seinen Beruf weiterhin auszuüben. Obwohl die Berufsunfähigkeitsrente und die Unfallrente zwar im Großen und Ganzen die gleichen Ziele verfolgen, gibt es Unterschiede im Preis- Leistungsverhältnis. Ein entscheidender Vorteil der Berufsunfähigkeitsversicherung liegt in der finanziellen Absicherung bei Berufsunfähigkeit. Außerdem garantiert die Versicherung die Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit.

Die Verweisung auf eine andere Berufsgruppe oder einen anderen Beruf wird ausgeschlossen. Außerdem erhält der Versicherungsnehmer bereits bei einer Berufsunfähigkeit von mindestens 50 Prozent die vollen Leistungen. Damit können alle Finanzierungen deutlich leichter abgesichert werden. Akademiker profitieren ebenfalls von der Berufsunfähigkeitsversicherung von Anfang an, denn sie zahlen geringere Beiträge zur Versicherung.

Die Dauer der Leistungen kann sich je nach Versicherungsgesellschaft und Versicherungsvertrag unterscheiden. So ist es möglich, dass ein Versicherungsunternehmen die Berufsunfähigkeitsversicherung so anbietet, dass der Versicherte solange die Leistungen aus seiner Versicherung erhält, bis er in der Verfassung ist, in einen anderen Beruf zu wechseln. Andere Versicherungsgesellschaften garantieren die Leistungen bei Berufsunfähigkeit bis diese beendet ist. Auch eine bestimmte Dauer, sie ist meist in Jahren angegeben, des Versicherungsvertrages kann über die Zeit der Berufsunfähigkeitsleistungen entscheiden. Deshalb ist es unausweichlich, auch das Kleingedruckte und individuelle Vereinbarungen im Versicherungsvertrag genauestens zu lesen. 

Wann die Berufsunfähigkeitsversicherung in Kraft tritt

Da eine Versicherung abgeschlossen wird, um bei Eintreten eines Versicherungsfalles sofort den Versicherungsschutz in Anspruch nehmen zu können, sollte im Vertrag geregelt sein, ab wann die entsprechende Versicherung in Kraft tritt. Auch hier gibt es je nach Tarif und Versicherungsanbieter deutliche Unterschiede. Einige Versicherungen sehen Ausschlusszeiten vor.

Das bedeutet für den Versicherungsnehmer, dass er eine Wartezeit in Kauf nimmt, bevor er überhaupt Leistungen in Anspruch nehmen kann. Andere wiederum bieten den Leistungsanspruch mit der Meldung der Berufsunfähigkeit an oder aber erst ab dem Beginn der Berufsunfähigkeit. Schon allein aus diesen Gründen sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung niemals voreilig abgeschlossen werden, denn sie entscheidet über die finanzielle Situation und den weiteren Werdegang des Versicherungsnehmers bei Berufsunfähigkeit. Wer sich vor Vertragsabschluss die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen Versicherungsunternehmen genau durchliest, sollte dabei auf den Hinweis einer Verweisung auf einen anderen Beruf achten. Diese Verweisung beschreibt das Recht des Versicherungsunternehmens, dem Versicherten, wenn er seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, in einen anderen, für ihn auszuübenden Beruf zu verweisen.

Für einen Lehrer könnte dies beispielsweise bedeuten, das wenn er in der Lage ist, einen Beruf mit einfachen oder leichten Tätigkeiten auszuüben, diesen übernehmen muss. Wer das für sich optimal geeignete Versicherungsangebot finden möchte, sollte unbedingt einen Versicherungsvergleich vornehmen.  Der Versicherungsvergleich, für den die meisten Versicherer einen kostenlosen Vergleichsrechner zur Verfügung stellen, vergleicht die einzelnen Berufsunfähigkeitsversicherungen und listet die in Frage kommenden Versicherungen schnell entsprechend den gewünschten Anforderungen auf. 

Privathaftpflicht

Privathaftpflicht bequem online und einfach vergleichen.

Hier vergleichen!

Rechtsschutz

Das Recht ist auf Ihrer Seite mit der richtigen Absicherung.

Rechtsschutzvergleich

Hausratversicherung

Der richtige Schutz mit der richtigen Leistung.

Onlinevergleich!

Unfall-Versicherung

Bei einem Unfall keine Sorgen haben.

Unfallvergleich