Entspannung für die Seele

Entspannung für Geist und Seele

Überlegen Sie sich, wie Sie Ihrer Seele, die sicherlich vom Alltag, von Sorgen und vielleicht auch von manchen Kränkungen bedrückt wird, etwas von diesem Druck nehmen könnten, damit sie wieder Kraft schöpfen und »ihre Flügel weit ausspannen« kann.

 

Vielleicht sollten Sie einfach in jeder Woche an einem bestimmten Tag ein paar Stunden für sich alleine reservieren und diese Zeit dann konsequent nutzen, um nach und nach eine oder mehrere der vielen Entspannungs- oder Meditationstechniken zu lernen. Sie müssen selbst herausfinden, was Sie am besten in einen Zustand der Ruhe und Harmonie versetzt.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Pure Entspannung mit alten Hausmitteln

Man fühlt sich wie ausgebrannt und verkrampft. Alle Batterien sind leer, und es leuchtet vor dem inneren Auge die rote Alarmlampe. Trotz bleierner Müdigkeit findet man keinen Schlaf, und Konzentrationsstörungen machen einem zusätzlich das Leben schwer. Heute spricht man vom Burn- out- Syndrom, Oma nannte es einfach Erschöpfung, und dagegen hatte sie einige bewährte Mittel zur Hand. Zuerst hieß es entgiften. Genussmittel wie Tabak und Alkohol wurden gestrichen, und Omas Vitalkur konnte beginnen.

 

Ernährung: Vorwiegend vegetarische, vitamin- und mineralsalzreiche Kost sollte verzehrt werden. Dazu gehören Milch und Milchprodukte, Kartoffeln, Gemüse, Obst, Nüsse und Honig. Gewürzt wird nur mit frischen Kräutern. Als Getränke sind frische Fruchtsäfte und Tees mit Auszügen von Baldrian, Fenchel, Kamille, Melisse und Zinnkraut ideal.

 

Vitaltrunk: 125 ml frisch gepresster Orangensaft mit dem Saft einer Zitrone mischen. Mit 1 El Honig süßen. Diesen Vitaltrunk zweimal täglich (Vormittag/Nachmittag) trinken.

 

Die Teemischungen: Von einer der folgenden Teemischungen je 1 El mit 1 Tasse siedendem Wasser überbrühen, abseihen und dreimal täglich 1 Tasse noch warm und in kleinen Schlucken trinken.

  • Johannisbeerblättertee
  • ·: Bestehend aus 60 g Johannisbeerblättern, 30 g Melisse, 10 g Baldrian.
  • Pfefferminztee: Bestehend aus 50 g Pfefferminze, 40 g Weißdorn, 10 g Hopfenzapfen.

 

Keine Zeit für Seelenarbeit?

Dann sollten Sie wenigstens Ihre Jogging-Sachen anziehen und eine Stunde gemütlich im nächsten Park laufen. Auch Bewegung fördert nämlich die Harmonie zwischen Körper und Seele.

 

  • Massagen, vor allem Reflexzonenmassage oder Muskelmassagen lockern verspanntes Gewebe und begünstigen die Bildung von Endorphinen, das heißt Gehirnstoffen, die positive Gefühle hervorrufen. Die indischen Ayurveda- Massagen sind teuer, aber dafür werden Sie mit Duftölen balsamiert und können sich in Blütengärten träumen.
  • Yoga vereint Atemtechnik, Muskelentspannung und Versenken in die Beziehung zwischen Seele und Körper.
  • Progressive Muskelentspannung nach Jacobson löst Verspannungen und begünstigt die Hirndurchblutung.
  • Feldenkrais- Übungen lassen eine neue Wahrnehmung des Körpers entstehen.
  • Autogenes Training gewährt Entspannung, Wärme und das Gefühl der Befreiung vom Alltag. Wenn man es einmal beherrscht, kann man sich damit mehrmals täglich mühelos in diesen Entspannungszustand versetzen.
  • Kunst-, Musik- und Tanztherapie sind gut geeignet, um unbewusste Konflikte darzustellen und zu bewältigen.
  • Meditationsübungen verlieren zunehmend den Beigeschmack des nur Religiösen und Esoterischen. Viele Menschen haben entdeckt, wie mit ihrer Hilfe Ruhe in die Seele und in die Gedanken einkehrt und wie wohltuend diese Ruhe wiederum auf den Körper ausstrahlt.

Aminosäuren

Lassen Sie Ihre Muskeln wachsen, mit dem richtigen Eiweiss.

Bestellen Sie gleich hier!

Tarifvergleich

Online Ihre Versicherungen vergleichen und einfach abschließen.

Hier zum Vergleich!

Vitamine

Vitamine lebensnotwendig für Ihren Körper.

Erfahren Sie mehr!

Leberreinigung

Reinigen Sie Ihre Leber nach Dr. Hulda Clark.

Gleich bestellen!