Fliesenböden für das neue Haus – da wird die Entscheidung schwierig

Fliesen für den Fussboden

Im neuen Haus sollen in den meist genutzten Räumen Fliesen liegen. Die Familie ist groß, die Kinder sind noch klein. Fliesen sind strapazierfähig und sind vor allem auch für Stauballergiker eine gute Möglichkeit, den unangenehmen Begleiterscheinungen dieser Autoimmunerkrankung  zu entgehen.

 

In der Küche, im Gäste – WC, im Flur und im Wohn- Esszimmer ist das Verlegen von Fliesen geplant. Doch welche sollen es sein? Nach welchen Kriterien sollte man entscheiden, für welche Fliese man sich entscheidet? Da gibt es durchaus einige sehr sinnvolle Vorüberlegungen, die vor einem Fehlkauf schützen können. 


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Nicht nur die Farbe oder das Dekor entscheidet über die richtige Fliese

Es gibt hunderte von unterschiedlichen Fliesen. Sie unterscheiden sich in der Größe, der Form, der Oberflächenstruktur und natürlich auch durch die Farbe. Wer mit seinen neuen Fliesen keinen Ärger erleben möchte, sollte zunächst einige grundsätzliche Überlegungen anstellen. Die wichtigste ist zunächst einmal die nach der Nutzungsintensität der Fliese. In einem Haus, in dem viele kleinere Kinder ein- und ausgehen, ist der Flur an der Eingangstür ein besonders frequentierter Raum.

 

Hier sammeln sich die matschverschmierten Gummistiefel. Eine weiße Fliese mir einer leicht rauen und stark strukturierten Oberfläche könnte in diesem Bereich leicht zum Ärgernis der Hausfrau werden. Denn auf der porösen Oberfläche und in den Strukturrändern sammelt sich der Dreck und lässt sich oft nur durch intensive Reinigungsprozeduren entfernen. Eine dunklere oder auch marmorierte Fliese ohne Struktur und mit einer Mattlasur überzogen, bietet der Hausfrau da schon sehr viel bessere Möglichkeiten. Auch in der Küche sollten vor dem Fliesenkauf einige Grundüberlegungen stattfinden.

 

Natürlich sehen helle Fliesen schön aus und vergrößern den Raum optisch. Sind die hellen Fliesen dann aber noch in einem hellen Grau verfugt, liegt wieder viel Reinigungsarbeit in der Luft. Beim Wischen setzt sich der Schmutz leicht in den Fugen ab, die Fugen selbst werden bei herkömmlichen Reinigungsverfahren nicht erreicht. Also werden auch hier zeitaufwändige Fugenreinigungsverfahren nötig, um die Küche wirklich sauber zu halten. Man sollte also darauf achten, dass die Fliesen glatte Oberflächen und keine tiefliegenden Fugen haben.

Fliesen für das Wohnzimmer – der Raum soll trotzdem gemütlich wirken

Wegen der familiären Situation haben sich die Bauherren entschieden, auch im Wohnzimmer ihres Hauses fliesen zu verlegen. So kann der Raum, auch, wenn viele Kinder darin gespielt haben, schnell wieder in einen sauberen Zustand versetzt werden. Es ist also eine praktische Lösung, zumal auch der Essbereich ins Wohnzimmer integriert ist und Kindern naturgemäß auch schon mal Lebensmittel auf den Boden fallen lassen, weil ihre Feinmotorik ein derart „unfallfreies“ Essen noch nicht ermöglicht.

 

Für das Wohnzimmer aber soll gelten: Auch, wenn der Boden gefliest ist, soll der Raum unbedingt noch gemütlich wirken. Dies ist mit einfachen Mitteln erreicht. Da das Wohnzimmer in der Regel nicht mit schmutzigen Straßenschuhen betreten wird, ist es hier völlig unschädlich, Fliesen zu verwenden, die eine angenehme Oberflächenstruktur haben und nicht glänzend lasiert sind. Matte Fliesen mit einer schönen Oberflächenstruktur wirken warm und gemütlich. Entscheidend ist natürlich auch die Farbgebung der Fliese. Nicht umsonst erlebten die Terrakottafliesen vor einiger Zeit einen wahren Boom. Ihr warmes Rostbraun vermittelt südländisches Flair und die Illusion von Dauersommer. Solche Effekte lassen sich natürlich auch mit jeder anderen Fliesenart herstellen. Wichtig ist, dass die Fliese die Einrichtung des Raumes optisch unterstützt. Keineswegs sollten die Fliesen in ihrem Erscheinungsbild zu dominant sein.

 

Wichtig ist auch, ob geplant ist, an einigen Stellen des Wohnzimmers mit Teppichen oder Läufern zu arbeiten. Wenn diese punktuell eingesetzten textilen Beläge bereits vorhanden sind, sollte man bei der Wahl der Fliesen natürlich darauf achten, dass sie die Teppichfarben hervorheben und dazu passen. Welche Farben man für die Fußbodenfliese wählt, hängt auch entscheidend von der Raumgröße ab. Ist der Wohnraum sehr groß, könnte er mit einer weißen oder sehr hell andersfarbigen Fliese leicht wie eine Halle wirken. Dann müssten die Möbel für die Gemütlichkeit sorgen. Ein kleiner Wohnraum dagegen profitiert von hellen Fliesen, weil diese ihn größer erscheinen lassen. 

Bauversicherung

Sie wissen nie was kommt. Schützen Sie sich vor Bau- problemen.

Einfacher Vergleich hier!

Wohngebäude

Ihr Haus sollte abgesichert sein.

Online vergleichen hier!

Haus- / Grundbesitzer

Haus- und Grundbesitzer- haftpflicht vergleichen!

Gleich hier!

Photovoltaik

Schützen Sie Ihre Anlagen vor Schäden.

Hier online verlgeichen!