Karies - Behandlungen beim Zahnarzt

Karies Behandlung beim Zahnarzt

Gute Zahnpflege ist eine wichtige Voraussetzung dafür, daß keine Karies (Zahnfäule) und keine Zahnfleischentzündung entstehen. Das Zähneputzen hat vor allem die Aufgabe, die weichen Zahnbeläge (Zahnplaques) zu entfernen.

 

Wenn der erste Zahn durchgebrochen ist, reinigt man ihn zweimal täglich von Nahrungsresten. Dazu verwendet man ein feuchtes Wattestäbchen. Ab dem 2. Lebensjahr benutzt man eine mittelharte Kinderzahnbürste aus Kunststoff mit abgerundeten Borsten. Am besten geeignet sind sog. Kurzkopfzahnbürsten mit einem relativ kleinen Borstenfeld, mit dem alle Bereiche der Zahnreihen und des Zahnfleischsaumes erreicht werden können. Ab dem 5. Lebensjahr lernt das Kind, selbst die Zähne zu putzen (vorher übernehmen in erster Linie die Eltern diese Aufgabe). Dabei sollte die Bürste nicht seitlich bewegt werden, sondern von oben nach unten (bei den oberen Zähnen) und von unten nach oben (bei den unteren Zähnen). Wichtig ist, dass auch die Ecken und die Rückseite gesäubert werden. Einfacher zu erlernen und ebenso wirksam ist die Rotationsmethode. Dabei werden bei zusammengebissenen Zähnen durch kreisende Bewegungen der Zahnbürste die äußeren Flächen der Zähne des Ober- und Unterkiefers gleichzeitig gebürstet. Die Schneidezähne sollen in Abbissstellung (wie beim Abbeißen von einem Apfel) von außen geputzt werden. Die Kauflächen und die Rückseite der Zähne reinigt das Kind mit kleineren kreisenden Bewegungen. Nach dem Putzen ist der Mund gut auszuspülen, damit die durch das Bürsten gelockerten Nahrungsreste und Zahnbeläge entfernt werden. Die Bürste sollte unter fließendem Wasser gründlich gespült und danach so aufbewahrt werden, dass sie gut trocknen kann. Zahnbürsten sind mehrmals im Jahre zu erneuern.

 

Ideal wäre Zähneputzen nach jeder Mahlzeit; zu fordern ist es mindestens am Abend (nach der letzten Mahlzeit), weil sich besonders nachts Zahnbeläge aus Bakterien und Nahrungsresten festsetzen. Die Bakterien zersetzen Zucker

und bilden Säuren, die den Zahnschmelz zerstören.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Ernährung und die Entstehung von Karies

Zur Kariesprophylaxe (Vorbeugung der Zahnfäule) ist Zahnpflege allein nicht ausreichend, weil an weniger zugänglichen Stellen die Zahnbeläge durch das Putzen nicht restlos entfernt werden können. Umso wichtiger ist die richtige Ernährung (möglichst wenig Zucker, dagegen viele komplexe Kohlenhydrate, wie Stärke usw.). Rohrzucker (Saccharose) begünstigt die Kariesentstehung durch die Bildung von Zahnbelägen und vor allem durch die Säurebildung.

 

Daher sind Süßigkeiten, wie Bonbons und Schokolade, sowie gesüßte Tees und andere zuckerhaltige Getränke zu vermeiden. Nahrungsmittel mit hohem Zuckergehalt sind einzuschränken. Dafür sollte eine Kost bevorzugt werden, die das Gebiss stärker beansprucht (Vollkornbrot, rohes Obst und Gemüse). Günstig ist eine vielseitige Ernährung (mit Milch und Milchprodukten), die auch genügend Kalzium und Phosphat enthält. Kariesprophylaxe durch Fluoride: Fluoride sind lebensnotwendige Spurenelemente und ein natürlicher Bestandteil des Knochens.

Kariesvorbeugung mit Fluoriden

Die Kariesvorbeugung mit Fluoriden wird von mehr als 100 Millionen Menschen praktiziert.

  1. Durch Fluoride wird in den Zähnen Hydroxylapatit teilweise in Fluorapatit umgewandelt, wodurch das Zahnhartgewebe gegen chemische Umsetzungen widerstandsfähiger wird.
  2. Durch Fluoride wird die kariöse Entkalkung der Zahnhartgewebe gehemmt.
  3. Fluoride hemmen die Säurebildung in den Zahnbelägen.

An manchen Orten hat das Trinkwasser einen natürlichen Fluoridgehalt, der karieshemmend wirkt. An anderen Orten mit niedrigem Fluoridgehalt im Trinkwasser empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation einen Zusatz von Fluorid zum Trinkwasser. Das hat sich in vielen Ländern als sehr nützlich erwiesen. Die Trinkwasserfluoridierung ist in Deutschland bisher nicht eingeführt worden. Als Ersatz kann die regelmäßige Einnahme von Fluoridtabletten angesehen werden. Das empfehlen auch die Deutsche Gesellschaft für Zahnheilkunde und der Bundesverband der Deutschen Zahnärzte.

 

Zellschutzvorsorge

Salvestrole Basic 350 schützt Ihre Zellen.

Bestellen Sie hier!

Natürlich Verhüten

Natürlich Verhüten, nur mit der ganzen Wurzel.

Das ABO mit 10 % Rabatt!

Mexican Wild Yam.

Allergien lindern!

Lindern Sie Ihre Beschwerden bei Allergien.

MSM kann helfen!

Nierenreinigung

Reinigen Sie Ihre Nieren nach Dr. Clark

Gleich hier bestellen!

Wechseljahre

Bei Beschwerden in den Wechseljahren.

Yams Wurzel hilft!