Miracle Mineral Supplement (MMS) – Der Durchbruch

MMS Tropfen bestellen

Magical Mineral Supplement, kurz MMS, ist ein Mineralpräparat, das von dem Amerikaner Jim Humble, erfunden und weiterentwickelt wurde. Seiner eigenen Aussage zu folge ist das Mittel in der Lage, Krankheitserreger jeglicher Art im Körper abzutöten. MMS wird auch unter den Beinamen „aktivierter Sauerstoff“, „Vitamin O2“ „MMS1“ oder E 926“ in Deutschland in den Handel gebracht. MMS ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit so genanntem aktivierten Sauerstoff. Der Erfinder Jim Humble war gerade in Ostafrika unterwegs, als er die Idee entwickelte, mit einem bis dato als Wasserreinigungsmittel bekannten Stoff Krankheiten wie Malaria zu behandeln. MMS Tropfen bestehen aus Natriumchlorit, aus dem unter bestimmten Bedingungen Chlordioxid entstehen kann. Jim Humble hat diese Bedingungen genauer erforscht und einen einfachen chemischen Vorgang genutzt, um Krankheitserreger im Körper innerhalb von wenigen Stunden zu neutralisieren. Nach Aussage von Jim Humble selbst soll es durch diesen einfachen Vorgang möglich sein, zum Beispiel die Erreger von Malaria zu eliminieren.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Jim Humble MMS Tropfen

Jim Humble gibt an, für bessere Lebensbedingungen für ärmere Länder oder Bevölkerungsschichten sorgen zu wollen. Dies sei der vorrangige Grund für die MMS-Forschung gewesen. Des Weiteren habe er das MMS als Alternative zur Schuldmedizin für jeden zugänglich machen wollen. Laut Aussage des Erfinders hat das Mineralpräparat wenig Nebenwirkungen. Die Nebenwirkungen, die zu Beginn der Behandlung mit dem Präparat auftauchen, seien ein Zeichen dafür, dass das Mittel einerseits bereits damit beginne, Erreger zu eliminieren, könnte aber auch ein Anzeichen für eine zu hohe Dosis sein. Im letzten Fall könne dann nur noch eine geringere MMS-Dosis helfen, bis sich der Körper an das Mittel gewöhnt hat. Danach könne man die Einnahmedosis dann wieder langsam steigern. Aufgetretene Nebenwirkungen sind bei der Einnahme des Mittels Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall. Laut Jim Humble sind dies Anzeichen dafür, dass Giftstoffe, Viren, Parasiten, Pilze und Bakterien eliminiert werden, was den Körper kurzzeitig belasten kann, wenn diese Giftstoffe und Krankheitserreger ausgeschieden werden. Es ist allerdings zu beachten, dass MMS keine schädlichen Folgen hat. Es ist ein Mittel zur schonenden und nachhaltigen Entgiftung des Körpers und zur Milderung oder sogar kompletten Beseitigung bestimmter Krankheitssymptome.

Krankheiten einfach heilen

Die Wirkweise von MMS ist auch für Laien leicht zu verstehen. Auf gar keinen Fall benötigt man fortgeschrittene Chemiekenntnisse, um zu verstehen, welche Reaktionen im Körper ausgelöst werden. Jim Humble gibt an, durch eine einfache chemische Formel, durch die Natriumchlorit in Sauerstoff und einfaches Speisesalz umgewandelt wird, in der Lage zu sein, Krankheitserreger auszuschalten und diverse Krankheitsbilder oder die Krankheitssymptome zu mindern. MMS wird durch die Magensäure aktiviert und setzt dann Chlordioxid frei. Dieses Chlordioxid gelangt über den Magen und den Darm in den Blutkreislauf, wo es sich mit den roten Blutkörperchen verbindet. Überall dort, wo das Mittel auf die Krankheitserreger trifft, wird es aktiv und geht eine Reaktion ein. Das Chlordioxid löst sich auf und hinterlässt Spuren von Speisesalz, die jedoch so gering sind, dass sie für den Körper völlig unbedenklich sind und mit verstoffwechselt werden.

 

Die Erfolgsgeschichte des MMS beginnt in Südamerika, wo Jim Humble das Mittel auf einer Goldsucherexpedition erfunden hat. Während dieser Expedition erkrankten einige der Goldsucher an Malaria und es war gerade kein Heilmittel zur Hand. Jim Humble hatte jedoch so genannten „aktivierten Sauerstoff“ in seinem Reisegepäck, der eigentlich für die Reinigung von Trinkwasser gedacht war. In Ermangelung von Malariamedikamenten vermischte er etwas von diesem aktivierten Sauerstoff mit Wasser und gab es den Erkrankten zu trinken. Laut seiner Aussage waren sie binnen weniger Stunden von den Symptomen befreit und konnten sich der Truppe wieder anschließen. Nach Beendigung der Reise nach Ostafrika forschte Jim Humble, wieder zurück in den Vereinigten Staaten, weiter an seiner Formel, testete das Mittel zunächst an sich selbst und, als keine nennenswerten Nebenwirkungen auftraten, wiederum an Malariapatienten. Auch hier gibt er an, dass nach wenigen Stunden die schlimmsten Symptome abklangen. In weiteren Forschungen vermischte er das Präparat mit einer Säure (Essig oder Zitronensaft), um den Wirkstoff noch schneller zu aktivieren. Es gibt viele, die von der Wirkung des Miracle Mineral Supplement überzeugt sind.

Aminosäuren

Lassen Sie Ihre Muskeln wachsen, mit dem richtigen Eiweiss.

Bestellen Sie gleich hier!

Tarifvergleich

Online Ihre Versicherungen vergleichen und einfach abschließen.

Hier zum Vergleich!

Vitamine

Vitamine lebensnotwendig für Ihren Körper.

Erfahren Sie mehr!

Leberreinigung

Reinigen Sie Ihre Leber nach Dr. Hulda Clark.

Gleich bestellen!