Die Reisegepäckversicherung – eine Versicherung die Vorteile bringt

Wer eine Reise oder einen Urlaub plant, sollte nicht nur an seine eigene, persönliche  Absicherung denken, denn es ist für die meisten Menschen fast schon selbstverständlich, eine Reisekrankenversicherung abzuschließen. Es gibt jedoch noch einige andere Versicherungen, die für Urlaubs- und Geschäftsreisen unverzichtbar sein sollten. Optimal ist natürlich ein Versicherungspaket, das diese Versicherungen in sich vereint. Aber die Versicherungen können auch je nach Bedarf einzeln  oder individuell zusammengestellt den perfekten Schutz bieten. So wie niemand im Urlaub vor Krankheit sicher ist, so ist auch das Reisegepäck vielen Eventualitäten ausgesetzt. Was wäre, wenn das Reisegepäck noch vor der Ankunft am Urlaubsort abhanden kommt oder beschädigt wird? Auch Diebstahl und Einbruchdiebstahl sind nirgendwo auszuschließen.

An Raub, räuberische Erpressung und böswillige Zerstörung durch Dritte mag zwar niemand denken und dennoch ist auch dies nicht auszuschließen. Doch auch gegen höhere Gewalt und Elementarereignisse ist das Reisegepäck mit einer Gepäckversicherung versichert. Im Urlaub scheint auch nicht immer nur die Sonne, sodass durch Sturm, Blitzschlag, Brand und Explosion ebenfalls große Schäden am Gepäck entstehen können. Schon der Verlust nur eines Koffers verursacht große Wiederbeschaffungskosten und Kosten für die notwendigsten Dinge, die für die Zeit des Urlaubs so dringend gebraucht werden. Natürlich kann eine Reisegepäckversicherung nicht wirklich den persönlichen Schaden ersetzen, aber sie hilft, den materiellen Schaden geringer zu halten.  Deshalb sollte sie noch vor Reiseantritt und in ausreichender Höhe abgeschlossen werden. 


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Die Vorteile einer Reisegepäckversicherung

Reisegepäckversicherungen werden von den meisten Versicherungsunternehmen angeboten. Versichert ist immer das gesamte persönliche Reisegepäck, das für die Reise benötigt wird für den abgeschlossenen Zeitraum und rund um die Uhr. Zum Reisegepäck gehören auch Gastgeschenke. Reiseandenken und Souvenirs, die während der Reise erworben wurden, sind mit einem Anteilswert versichert. Antiquitäten werden nicht den Reiseandenken und Souvenirs zugerechnet und sind daher von der Versicherung ausgeschlossen. Werden aus dem Hotelzimmer oder der Ferienwohnung Sachen und Gegenstände entfernt, sind sie im Versicherungsumfang inbegriffen, nicht aber, wenn sie zerstört wurden oder einen anderen Schaden erleiden.

Keine Gepäckstücke, aber dennoch mitversichert sind Fahrräder, Sportgeräte sowie Schlauch- und Faltboote einschließlich ihres Zubehörs. Wird das Fahrrad beispielsweise beim Fahren beschädigt, tritt die Versicherung nicht in Kraft. Wurde es allerdings abgestellt und erleidet dann einen Schaden, springt die Versicherung ein. Schmucksachen, Film- und Fotoapparate mit Zubehör und Gegenstände aus Edelmetall sind auf Grund ihres hohen Wertes jedoch nur versichert, wenn sie entsprechend der Bestimmungen des Versicherungsvertrages getragen oder benutzt werden. Außerdem müssen sich diese Gegenstände im persönlichen Gewahrsam befinden und mitgeführt werden.

Es ist nicht zwingend nur der Körperkontakt ausschlaggebend, sondern auch der Blickkontakt ist erforderlich. Mit dem Weglegen des Gegenstandes an einen Ort, der nicht einsehbar ist, ist der Versicherungsschutz automatisch ungültig. Kaum jemand weiß, dass auch Ausweispapiere von der Reisegepäckversicherung ersetzt werden.

Was die Reisegepäckversicherung nicht versichert

Kaum eine Versicherung versichert gegen alles. Die Reisegepäckversicherung schließt aus ihrem Versicherungsschutz Geld und Wertpapiere aus. Ebenso nicht im Schutz inbegriffen sind Fahrkarten, Dokumente und Urkunden aller Art sowie Kunst- und Liebhabergegenstände. Keinen Ersatz gibt es für medizinische Hilfen wie Zahnersatz und Kontaktlinsen, Brillen jedoch werden von der Reisegepäckversicherung ersetzt. Bei höherer Gewalt wie Erdbeben oder Bürgerkrieg, Beschlagnahme von Sachen und Gegenständen durch Polizei, Zoll oder anderen Behörden sowie bereits vorhandenen Mängeln des Gepäcks ist der Versicherungsschutz nicht gewährleistet.

Die Höhe der Versicherungssumme sollte dem Versicherungswert des gesamten zu versichernden Reisegepäcks entsprechen. Ausschlaggebend für die Errechnung ist der Zeitwert aller Sachen und Gegenstände. Nicht berücksichtigt bei der Festlegung der tatsächlichen Versicherungssumme sind die erworbenen Geschenke und Reiseandenken. Selbstverständlich müssen alle Angaben zum Zeitwert wahrheitsgemäß gemacht werden. Die Höhe des Schadensersatzes kann sich von Versicherung zu Versicherung unterscheiden, jedoch überschreiten sie nie den aktuellen Zeitwert.

Jeder Schadensfall muss umgehend der Reisegepäckversicherung, die nur für einen bestimmten Zeitraum oder als Dauervertrag abgeschlossen werden kann, gemeldet werden. Auch Schadenersatzansprüche gegen Dritte müssen unverzüglich angezeigt werden. Der Versicherer ist selbstverständlich bei der Aufklärung des Schadens mit der Einreichung aller Belege, die Grund und Höhe des Schadens beweisen, zu unterstützen.

Private KV

Zweiklassenmedizin. Privat versichert ist doch besser.

Hier online vergleichen!

Risiko LV

Die Verantwortung Ihrer Familie in Ihrer Hand.

Risiko-LV Vergleich!

Zusatzkranken

Absichern im Krankenhaus, bei Zähnen und vieles mehr.

Hier online vergleichen!

Tierhalter

Für Ihren Kleinen und sich selbst der beste Schutz!

Haftpflicht verlgeichen!