Die Schwangerschaft - Informationen und Ratgeber

Schwangerschaft und Geburt eines Babys

Während sich der Fötus im Mutterleib entwickelt, ist auch der Körper der Frau drastischen Wandlungen unterworfen. In den ersten drei Monaten ist äußerlich zwar kaum etwas zu erkennen; erst wenn das Wachstum des Fötus einsetzt, kommt es zur charakteristischen Zunahme des Bauchumfangs.

 

Und doch treten bereits vom Moment der Empfängnis an Veränderungen auf, die meistens mit den Hormonen Östrogen und Progesteron zu tun haben. Das Progesteron verhindert jeden weiteren Eisprung und damit die Menstruation. Das Ausbleiben der Monatsblutung ist häufig das erste auffällige Anzeichen für das Vorliegen einer Schwangerschaft; auch Übelkeit, Schwindel, geschwollene oder schmerzende Brüste sowie der häufige Harndrang sprechen dafür. Später sorgt dann das Ostrogen für eine Lockerung der Beckengelenke und -bänder als Vorbereitung auf die Geburt; dies mag die eigentliche Ursache der Rückenschmerzen einer Schwangeren sein.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

In der Schwangerschaft verändert sich der Körper

Die Hormone wirken sich auch auf den Kreislauf aus. Das Blutvolumen nimmt um fast 50 Prozent zu, und das Ostrogen erhöht das Risiko einer Blutgerinnselbildung oder Thrombose. Weitere unangenehme Nebenwirkungen einer Schwangerschaft können Krampfadern und Hämorrhoiden sein. Eine Schwangere sollte unter ständiger Beobachtung ihres Arztes stehen mit häufigeren und regelmäßigen Visiten in den letzten drei Monaten. Zu den umfassenden Untersuchungen gehören Blut- und Urintests.

 

Dabei wird das Blut u.a. auf seinen Gehalt an Farbstoff (Hämoglobin), der Urin auf Zucker und Eiweiß kontrolliert; Schwangerschaftsanämien oder Schwangerschaftsdiabetes sind keine Seltenheit. Im letzten Drittel achtet der Arzt insbesondere auf den Blutdruck; seine Erhöhung ist Vorbote einer der gefährlichsten Schwangerschaftsstörungen, der sog. Eklampsie. Diese Erkrankung früher häufig tödlich verlief, kann heute leicht festgestellt werden und  behandelt werden. Auch Herzschlag und Wachstum des Fötus sind mit Ultraschallgeräten zu verfolgen. Im Großen und Ganzen liegt es jedoch an der Schwangeren selbst, durch ausgewogene Ernährung und Schwangerschaftsgymnastik für einen störungsfreien Verlauf der Schwangerschaft zu sorgen und nach der Geburt zu ihren normalen körperlichen Proportionen rasch zurückzufinden. In der Endphase der Schwangerschaft ist es darüber hinaus ratsam, Kurse zu besuchen, die sich mit dem Geburtsvorgang auseinandersetzen, sowie die entsprechenden Atemtechniken zu erlernen, die den Geburtsvorgang wesentlich unterstützen.

Krankheiten während der Schwangerschaft und Fehlgeburt

Das Verhältnis zwischen Mutter und Kind ist während der Schwangerschaft besonders eng, negative äußere Einflüsse werden leicht an das Ungeborene weitergegeben. Es wird in sei vorgeburtlichen Entwicklung von Virusinfektionen, Geschlechtskrankheiten, Tabak-, Alkohol- und Drogenmissbrauch bedroht. Erkrankt die Mutter z.B. in den ersten Schwangerschaftsmonaten an Röteln sind schwere fötale Missbildungen die Regel. Mittlerweile ist auch bewiesen, dass Rauchen während der Schwangerschaft eine Fehlgeburt den Tod des Fötus, eine Frühgeburt oder Erkrankungen kindlichen Atemwege verursachen kann. Alkoholmissbrauch hat fötale Unterentwicklung und andere schwere Geburtsfehler zur Folge. Auswirkungen die Einnahme von Schlafmitteln während der Schwangerschaft haben kann, trat Anfang der 60er Jahr, sogen. Contergan-Kinder nur allzu deutlich in Erscheinung.

 

Ein behindertes Kind zur Welt zu bringen, ist sicherlich der Alptraum jeder Frau, doch durch die Fortschritte der modernen Medizin lassen sich genetisch bedingte Fehlbildungen wie etwa Mongolismus Spina bifida bereits vor der Geburt aufdecken. Schon ab der 15. Schwangerschaftswoche kann man die Fruchtblase punktieren und das Fruchtwasser untersuchen lassen. Diese Methode wird allmählich durch die Zottenhaut-Biopsie abgelöst, die zwischen der neunten und elften Woche durchgeführt werden kann. Die Zottenhaut enthält sehr viel DNS, so dass die Analyse einer Gewebsprobe Rückschlüsse auf eventuell vorhandene Erbschäden zulässt.

Fit ab 50

Richtig versorgt, dann auch fit mit 50.

Hier einmal reinschauen

Enkelsparplan

Die richtige Vorsorge für Ihren Enkel.

Enkelsparplan hier!

Darmreinigung

Gesundheit kommt von innen.

Darmreinigung!

Zellbehandlung

Wenn die Zellen geschädigt sind, kann Salvestrole unterstützend helfen.

Hier gleich bestellen!