Schwimmteich statt Pool im Garten

Gartenbesitzer müssen sich unbedingt nicht die Frage nach einem Gartenteich oder einem Pool stellen. Ein natürlicher Schwimmteich erfüllt gleich beide Ansprüche hervorragend. Er ist ein Lebensraum für Pflanzen und Tiere und gleichzeitig ein wunderbarer Ort für Entspannung und Badespaß für die ganze Familie. Für das Anlegen vom Schwimmteich können Gartenbesitzer ihrer Fantasie freien Raum lassen. Der Teich kann die unterschiedlichsten Formen haben, eine schön bepflanzte und angelegte Uferumgebung, kann in einen plätschernden Bach mit kleinen Wasserfällen münden. Damit ist Gestaltungsvielfalt weitaus größer als bei einem Pool. Gleichzeitig hat der Schwimmteich auch einen hohen ökologischen Anspruch im Garten.

Die Voraussetzung ist beim Schwimmteich allerdings immer, dass der Garten auch ausreichend groß ist. Während ein Pool auf kleineren Arealen installiert werden kann, da er oft gerade abfällt und technisch betrieben wird, braucht der Schwimmteich durch die Aufteilung von Bade- und Regenerationsbereich mehr Platz. Hinzu kommt die Ufergestaltung. Mehr noch als beim kleineren Gartenteich oder beim Pool muss für einen Schwimmteich eine sehr gründliche Planung und Abmessung vorausgehen, da der Teich auch eine ausreichende Wasseroberfläche und  eine ausreichende Wassertiefe, sowie flache Wasserbereiche braucht.

Es empfiehlt sich, von Fachleuten Informationen einzuholen, wenn der Bau im Eigenbau geplant ist. Außerdem gibt es in den verschiedenen Gemeinden unterschiedliche Vorschriften über Größe und Tiefe einer solchen Anlage.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Der beste Ort für den Schwimmteich

Für einen Schwimmteich ist der beste Ort in der Nähe des Hauses. Vorzugsweise wird er nahe der Terrasse angelegt. Dies hat den Vorteil, dass ein guter Zugang von der Terrasse zum Schwimmbereich geschaffen werden kann, eventuell noch mit einem keinen Steg zum tieferen Wasser. Außerdem sind keine langen Wege für die Stromversorgung notwendig, wenn der Teich zum Beispiel am Abend beleuchtet werden soll. Mit Rücksicht auf die Sicherheit der Kinder, sollte der Zugang zum Teich überall nur über Flachwasser führen. Auch muss der Teich zur Terrasse und ebenso der Steg so gesichert sein, dass Kinder nicht hineinfallen können.

Von Vorteil ist für den Schwimmteich ein sonniger Platz. Hier erwärmt sich bei Sonnenschein das Wasser schnell auf angenehme Badetemperaturen. Da Schwimmteiche nicht über enorme Tiefen verfügen, ist das Wasser im Sommer selten richtig kalt.

Nach dem Abstecken von Größe und Form kann mit dem Aushub der Grube begonnen und danach die Folie ausgelegt. Sie sollte eine Dicke von mindestens 1,5 mm haben. Im Fachhandel gibt es auch spezielle Folien für Schwimmteiche. Im Schwimmbereich wird keine Erde in den Teich gebracht. Auch Fische gehören nicht in den Schwimmteich. Um den Teich sollte ein kleiner Wall von etwa 15 cm geschaffen werden, mit einem Graben dahinter, worin die Teichfolie ausläuft und mit Steinen ausgelegt wird.

Regenrationsbereich und Filter

Auf chemische Filter wird bei einem Schwimmteich gänzlich verzichtet. Hier hat die Natur das Wort. Der Regenerationsbereich ist eine wichtige Voraussetzung. Er sollte ein eigenes Becken haben oder durch eine Mauer vom Badebereich getrennt sein. Die Größe muss sich nach dem Badebereich bemessen. Als Faustregel gilt: Ein Drittel Badebereich, zwei Drittel Regeneration. Der Regenerationsbereich ist ein natürlicher Wasserfilter. Hier kommen die Wasserpflanzen zu ihrem Recht, die reichlich in Pflanzensubstrat gesetzt werden sollten. Schwimmteichsubstrat am Rand vom Regenerationsbereich wirkt noch verstärkend für die Filtertätigkeit. Eine Pumpe sorgt für die gleichmäßige Wasserbewegung.

Es kann für die Wasserregeneration noch zusätzlich eine Sumpfzone geschaffen werden. Hier können schönen Sumpfpflanzen zum Grünen und Blühen gebracht werden, wie Ehrenpreis, Schaumkraut oder Sumpf-Storchenschnabel.

Auch ein Bachlauf eignet sich sehr gut zur natürlichen Regeneration des Wassers. Der Bach kann über verschiedene Stufen angelegt werden, einen kleinen Wasserfall haben und sollte mit Steinen ausgelegt sein. Hier erhöht sich wieder die Wasserqualität und das Wasser kann neuen Sauerstoff aufnehmen.

Eigens Filter-Anlagen für den Schwimmteich sind biologisch-mechanische Filter mit Filterbürsten und Japan-Matten. Hat das Wasser diese Filterstation im Durchlauf passiert, durchläuft es noch ein Granulat zur weiteren Reinigung. Ein solcher Filter verfügt über einen Zugschieber, der den Wasserablauf und die Reinigung ermöglicht. Die Reinigung der dazugehörigen Teile, wie der Bürsten, ist einfach und nicht zeitaufwendig.

Bauversicherung

Sie wissen nie was kommt. Schützen Sie sich vor Bau- problemen.

Einfacher Vergleich hier!

Wohngebäude

Ihr Haus sollte abgesichert sein.

Online vergleichen hier!

Haus- / Grundbesitzer

Haus- und Grundbesitzer- haftpflicht vergleichen!

Gleich hier!

Photovoltaik

Schützen Sie Ihre Anlagen vor Schäden.

Hier online verlgeichen!