Eine Sonderform des normalen Girokontos ist das Studentenkonto

Studierende haben die Möglichkeit, bei einem Kreditinstitut ein besonderes Girokonto zu erhalten, das ihnen noch dazu sehr gute Konditionen gewährt. Bei den meisten Kreditinstituten ist die Eröffnung eines Studentenkontos kostenlos und auch für die weiteren Leistungen werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Normalerweise ist ein so genannter monatlicher Mindestgeldeingang bei einem Girokonto notwendig. Erfolgt der Eingang über einen längeren Zeitraum nicht, so kann die Bank das Girokonto kündigen.

Bei einem Studentenkonto wird auf die Erhebung des Mindestbetrages verzichtet, was es den Studenten erheblich leichter macht. Trotz allem kann auch bei einem Studentenkonto ein so genannter Dispositionskredit beantragt werden, der wahrscheinlich nicht so hoch ausfallen wird wie bei einem normalen Girokonto, den Studierenden aber dennoch einen finanziellen Spielraum lässt. Meistens sind die Konditionen eines Dispositionskredit in diesem Rahmen auch wesentlich günstiger und vor allen Dingen die möglicherweise anfallenden Sollzinsen können wesentlich geringer ausfallen.

Den Studierenden werden bei den meisten Banken auch eine kostenlose Maestro-Karte angeboten, mit der sie weltweit Bargeld von ihrem Girokonto abheben können. Dieser Service erleichtert auch Studenten die Kontoführung, die ein Auslandssemester in Angriff nehmen wollen, ihr Konto aber dennoch in Deutschland behalten und darüber verfügen wollen. Bietet das Kreditinstitut zusätzlich noch eine kostenlose Visa-Card an, so kann es sein, dass nur mit dieser Karte die kostenlose Abhebung in der Welt möglich ist. Bei der Maestro-Karte muss eventuell darauf geachtet werden, ob es sich um einen Geldautomaten einer fremden Bank handelt. In diesem Fall werden unter Umständen hohe Gebühren fällig.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Die Eröffnung eines Studentenkontos ist problemlos

In der Regel geht die Eröffnung eines Studentenkontos schnell und problemlos vonstatten. Der Studierende muss lediglich eine aktuelle und gültige Immatrikulationsbescheinigung seiner Hochschule beim jeweiligen Kreditinstitut vorlegen. In den meisten Fällen reicht auch ein aktueller Studentenausweis, in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis. Der Studierende muss bereits im Vorfeld darauf achten, ob er die Altersgrenzen einhält, die bei fast allen Kreditinstituten zur Eröffnung eines Studentenkontos gelten.

In der Regel beträgt das Mindestalter 18 Jahre, da ab diesem Zeitpunkt erst die Geschäftstüchtigkeit eintritt. Diese Mindestaltersgrenze ist bei allen Banken gleich, nur beim Höchstalter lassen sich Unterschiede finden. Einige Banken setzen das Höchstalter zur Eröffnung eines Studentenkontos bei 26 an, bei anderen Kreditinstituten liegt es bei 30 Jahren. Ist dieses Kriterium erfüllt, so kann der Studierende ein Studentenkonto beim jeweiligen Kreditinstitut eröffnen.

Nur für so genannte Fernstudenten gilt eine etwas abgeänderte Regelung. Studierende, die an einer Hochschule ordentlich eingeschrieben sind, haben in der Regel Anspruch auf die Eröffnung eines Studentenkontos. Studierende, die bei einem Fernlehrinstitut ein Studium absolvieren, haben in der Regel keinen Anspruch auf ein Studentenkonto. Es wird davon ausgegangen, dass Fernstudenten bereits über ein geregeltes, sicheres Einkommen verfügen, was die Eröffnung eines normalen Girokontos sinnvoller macht. Sollte dies aber nicht der Fall sein, so hat der Fernstudent die Möglichkeit, bei dem betreffenden Kreditinstitut gezielt nach einem Studentenkonto zu fragen.

Ein Studentenkonto kann auch online beantragt werden

In Zeiten der modernen Technologie hat sich auch im Bankwesen vieles getan. So ist es mittlerweile auch möglich, die Eröffnung eines Studentenkontos im ersten Schritt online bei dem jeweiligen Kreditinstitut zu beantragen. Der Studierende hat die Möglichkeit, sich die Antragsformulare auszudrucken, auszufüllen und zusammen mit der Studienbescheinigung und dem Personalausweis an die Bank zu schicken.

Bereits im Vorfeld sollte aber bereits ein Vergleich der verschiedenen Angebote gemacht werden, da sich die einzelnen Leistungen zwischen den Banken stark unterscheiden können. Außerdem werden im Vergleich auch Konten aufgezeigt, die zwar die Vorteile eines Studentenkontos bieten, nach Abschluss des Studiums aber schnell und einfach in ein normales, günstiges Girokonto umgewandelt werden können.

Bei einem Studentenkontovergleich werden die Leistungen, eventuellen Gebühren und der Sollzinssatz der Banken aufgeführt, was es den Studierenden wesentlich erleichtern kann, die passende Bank zu finden, die seinen Bedürfnissen gerecht wird. Zum Teil bieten einige Kreditinstitute ihren Kunden auch einen Guthabenbonus bei Eröffnung eines Studentenkontos an, der in manchen Fällen bis zu 50 Euro betragen kann und einen lukrativen Anreiz bietet.

Krankenversicherung

Egal ob eine Private Vollver- sicherung, oder eine Zu- satzversicherung, bei uns sind Sie genau richtig.

Hier zum Vergleich

Tierversicherungen

Egal ob Hunde, Katzen oder Pferde, wir haben alles für Ihren Liebling.

Tierversicherungen

Vorsorgeversicherung

Sichern Sie sich und Ihre Familie mit den Vorsorge- versicherungen richtig ab.

Vorsorgevergleich

Altersvorsorge

Denken Sie heute schon an morgen, den der kluge Sparer gewinnt.

Altersvorsorge

Reiseversicherungen

Reisen Sie ganz ohne Stress, mit der richtigen Versicherung.

Reiseversicherungen