Wände lassen sich vielseitig gestalten

Endlich ist es geschafft und die Traumimmobilie ist gefunden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Kauf- oder ein Mietobjekt handelt, denn heimisch möchte man sich als Besitzer und auch als Mieter fühlen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie die Wände im neuen Zuhause gestaltet werden können. Der Fantasie und Kreativität sind hier fast keine Grenzen gesetzt.

Dennoch gibt es einige Punkte, die vorab geklärt und auch beachtet werden sollten. Handelt es sich beispielsweise um ein Fachwerkhaus, gibt es spezielle Auflagen, die bei der Renovierung beachtet werden müssen. Denn gerade bei Fachwerkhäusern gestaltet sich die Auswahl nicht immer einfach. Sind  zum Beispiel sichtbare Balken vorhanden, so müssen diese auch erhalten bleiben.

Doch auch hierfür gibt es Lösungen. Und weiß man selbst nicht weiter, kann man sich im Internet oder auch beim Profi hilfreiche Tipps und Anregungen holen. Denn ob Malermeister oder Raumausstatter, die Tipps vom Fachmann oder der Fachfrau können oftmals sehr hilfreich sein. Außerdem kann dadurch eine Menge Zeit gespart werden. Generell sollten Wände, die bearbeitet werden sollen frei von Rückständen sein. Auch Unebenheiten sollten weitestgehend beseitigt sein. Die Wandfläche sollte in diesem Sinne vorbereitet sein, so dass mit der Arbeit losgelegt werden kann. Soll die Wand das erste Mal tapeziert werden, sollte sie zuvor mit einer Grundierung behandelt werden.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Tapezieren oder streichen?

Die Trends in der Gestaltung der Wohnräume sind immer sehr verschieden und individuell. Und auch hier gilt, dass nicht jedem alles gefallen muss. Denn die Geschmäcker sind sehr verschieden. Lieben die einen eher den gemütlichen Stil, bevorzugen andere  eher den Stil des Modernen. Daher sollte man sich vorher wirklich Gedanken darüber machen, wie die Wände gestaltet werden sollen. Schließlich soll es auch einige Jahre so bleiben. So sollte man sich über die Auswahl der Farben einig sein.

Außerdem sollte man bei der Farbauswahl bedenken, dass vor allem kräftige und intensive Farben mit der Zeit auch erdrückend wirken können. Je nachdem, ob es sich um die Wandgestaltung in einem Schlaf- oder Wohnraum handelt, sollte die Farbe ausgewählt werden. So können die Wände in einem Kinder- oder Jugendzimmer durchaus farbenfroher sein als in den anderen Räumen des Hauses. Eine weitere Frage, die beantwortet werden sollte ist, ob die Wände gestrichen oder tapeziert werden sollen.

So gibt es die Möglichkeit verschiedene Dessins von Tapeten miteinander zu kombinieren. Oder es wird einfach Tapete ohne Muster  verwendet. Diese kann wiederum farbig oder auch weiß sein. Am besten eignen sich Raufaser- oder auch Vliestapete. Beide Materialen lassen sich auch für Laien gut verarbeiten. Ebenso können die Wände mit Putz bearbeitet werden. Hiervon gibt es verschiedene Varianten. Der Putz kann ebenfalls mit Farbe behandelt werden. Aber die Wände können auch einfach nur gestrichen werden. Generell sollte man bedenken, dass man sich im Endeffekt wohl fühlen möchte. So kann etwas Mut zum Risiko durchaus positive Früchte tragen. 

Welche Materialen sollten verwendet werden?

Hat man sich entschieden, wie die Wandgestaltung aussehen soll, kann losgelegt werden. Doch auch die Auswahl der Materialen sollte geplant werden. Denn auch hier gilt, dass nicht am falschen Ende gespart werden sollte. Verwendet man von Beginn an Materialen von guter Qualität kann neben Geld auch Zeit gespart werden. So kann es bei der Verwendung günstiger Materialien durchaus passieren, dass die Wand beispielsweise mehrmals gestrichen werden muss. Denn die Deckkraft kann geringer sein als hätte man ein qualitativ hochwertigeres Produkt verwendet. Doch es muss nicht immer so sein.

Daher sollte man sich vor Beginn der Arbeiten auch im Freundes- und Bekanntenkreis erkundigen, mit welchen Materialien positive oder auch negative Erfahrungen gemacht wurden. Sollen die Wände tapeziert werden, ist es ratsam, die Wände zu Beginn zu grundieren. Generell sollte daran gedacht werden, die benötigte Tapete nicht zu knapp zu berechnen. Denn es kann durchaus zu Verschnitt kommen. Und verwendet man Tapete mit Muster oder einer besonderen Farbgebung, sollte lieber eine Rolle mehr besorgt werden als benötigt. Das Gestalten der Wände kann allen  durchaus Spaß bereiten.

Bauversicherung

Sie wissen nie was kommt. Schützen Sie sich vor Bau- problemen.

Einfacher Vergleich hier!

Wohngebäude

Ihr Haus sollte abgesichert sein.

Online vergleichen hier!

Haus- / Grundbesitzer

Haus- und Grundbesitzer- haftpflicht vergleichen!

Gleich hier!

Photovoltaik

Schützen Sie Ihre Anlagen vor Schäden.

Hier online verlgeichen!