Leider immer wieder der Fall: Wände müssen saniert werden

Wände sanieren und gestalten

Das gekaufte Haus ist nun endlich das erwünschte Traumhaus? Doch leider muss noch viel Arbeit hineingesteckt werden bis es wirklich den eigenen Vorstellungen entspricht?

Die Innensanierung eines Hauses kann viel Zeit in Anspruch nehmen, besonders wenn es Sonderanfertigungen oder spezielle Wünsche gibt, die umgesetzt werden sollen.

 

Doch hat man als neuer Hausbesitzer ein älteres Haus gekauft, können negative Erfahrungen leider nicht immer erspart bleiben. Denn gerade wenn das Haus schon einige Jahre auf dem Buckel hat, ist es immer noch möglich Mängel erst sehr spät zu entdecken.

So können beispielsweise auch feuchte Wände zum Vorschein kommen, die dadurch dringend saniert werden müssen. 

 

 


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Feuchte Wände müssen dringend saniert werden

Werden feuchte Wände im Haus entdeckt, müssen diese schnellstmöglich trockengelegt und saniert werden. Denn neben dem Schaden, der an der Wand entstanden ist, darf die gesundheitliche Gefahr, die für die zukünftigen Bewohner besteht nicht unterschätzt werden. Die Sporen der Schimmelbildung können langanhaltende Schäden hervorrufen. Besonders für ältere Menschen und kleine Kinder oder Babies ist es gefährlich. Je nachdem wie großflächig der Schaden ist, ist es ratsam die Sanierung der Wand vom Spezialisten durchführen zu lassen. Sicher kostet dies einiges, aber der Hausbesitzer geht dabei auf Nummer sicher.

 

Wer sich dennoch an das Vorhaben wagt, der sollte sich ausführlich mit dem Thema beschäftigen. Aber auch hier kann die Kenntnis eines Fachmannes nicht schaden. So kann dieser hilfreiche Tipps geben, um etwaige Fehler zu vermeiden. Denn feuchte Wände und die Beseitigung des Schadens sollten nicht unterschätzt werden. Je nachdem, welche Größe der Schaden hat, können die Sanierung der Wand oder Wände teuer werden. Doch ist der Schaden behoben werden alle Beteiligten froh darüber sein. Zuerst müssen die betroffenen Stellen und Wände trocken gelegt werden. Daher muss man zuerst herausfinden, von wo das Wasser ins Haus dringt. Denn auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten.

 

Dringt das Wasser ins Haus, müssen die betroffenen Wände freigelegt werden. Außerdem muss etwas dafür getan werden, dass dies nicht mehr geschehen kann. Der Fachmann wird hier weiter helfen können, so dass der Mangel langfristig beseitigt werden kann. Eine Lösung ist es eine dementsprechende Sperre einzubauen. Um die aufsteigende Feuchte zu verhindern ist eine Horizontalsperre erforderlich. Gegen die Feuchtigkeit, die von der Seite auf die Mauer drückt, ist eine senkrechte Sperre in der Regel hilfreich. Der Einbau solcher Sperren ist allerdings nicht gerade günstig, und sollte nicht selbst, sondern von einer Fachfirma übernommen werden. Dadurch kann ein langfristiger Schutz für die Mauern erzielt werden. Ist die Sanierung der Wände nicht gelungen, kann nur der Einsatz von chemischen Mitteln gegen die Schimmelsporen weiterhelfen.

Doch auch trockene Wände können saniert werden

Nicht immer muss eine Wand feucht sein, um saniert zu werden. Denn auch eine Wand, die trocken ist, kann nach Jahrzehnten saniert werden. Allerdings sollte man auch hierbei vorsichtig handeln, um Schäden zu vermeiden. So ist es gerade bei alten Gebäuden oftmals der Fall, dass keine Pläne zu Strom- und Wasserleitungen vorhanden sind. Hier ist erhöhte Vorsicht geboten. Sollen diese Leitungen erneuert werden, lässt sich dies am einfachsten bei der Sanierung mit durchführen. Handelt es sich um ein Haus, das unter Denkmalschutz steht, ist dies eine weitere Herausforderung.

 

Denn in diesem Fall müssen Auflagen und Bestimmungen beachtet werden. Daher ist eine Sanierung der Wände in diesem Fall nicht immer einfach. Dennoch ist die Aufgabe meisterbar. Und ist man als Hausbesitzer mit der Arbeit erst einmal fertig, wird man am Ergebnis lange Freude haben. Generell sollte man beim Kauf einer gebrauchten Immobilie immer bedenken, dass an den Wänden Schäden vorhanden sein können, die nicht gleich erkennbar sind.

 

Daher sollte das Budget für die Sanierung der Wände und des gesamten Hauses nicht zu eng berechnet werden. Die Sanierung sollte fachgerecht durchgeführt werden. Und verfügt der Hausbesitzer über diese nicht ausreichend, dann sollte er eine Fachfirma beauftragen. Denn es sollte dabei nicht vergessen werden, dass durch diese Arbeiten auch der Wert der eigenen Immobilie wieder steigt.

Bauversicherung

Sie wissen nie was kommt. Schützen Sie sich vor Bau- problemen.

Einfacher Vergleich hier!

Wohngebäude

Ihr Haus sollte abgesichert sein.

Online vergleichen hier!

Haus- / Grundbesitzer

Haus- und Grundbesitzer- haftpflicht vergleichen!

Gleich hier!

Photovoltaik

Schützen Sie Ihre Anlagen vor Schäden.

Hier online verlgeichen!