Eine Zahnzusatzversicherung kann eine finanzielle Hilfe bei Zahnbehandlungen sein

Die Kürzungen im deutschen Gesundheitswesen umfassen nicht nur die Allgemeinmedizin, sondern auch Zahnbehandlungen und Zahnersatz sind davon betroffen. Doch gerade im Bereich des Zahnersatzes können auf den gesetzlich Versicherten erhebliche Kosten zukommen, die unter Umständen im fünfstelligen Bereich liegen können. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt nur einen verschwindend geringen Anteil an den entstehenden Kosten, wobei die Wahl des Materials noch vorgeschrieben ist.

Um diesem Fall zu entgehen, hat der gesetzlich Versicherte die Möglichkeit, eine private Zahnzusatzversicherung abzuschließen, die, je nach Art der gewählten Police, eine völlige Kostenübernahme garantiert. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen einen Festzuschuss zu den medizinisch notwendigen Zahnbehandlungen. Zusatzleistungen, wie etwa das Bleichen von Zähnen oder eine professionelle Zahnreinigung, werden generell nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen und müssen in vollem Umfang vom Versicherungsnehmer getragen werden. Der Abschluss einer privaten Zusatzversicherung kann helfen, die Kosten zu minimieren.

Grundsätzlich übernimmt eine private Zahnzusatzversicherung anteilig die Kosten für Inlays aus hochwertigem Material, wie zum Beispiel Gold oder Keramik, was nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse enthalten ist und somit noch nicht einmal mit einem Zuschuss verbunden ist. Außerdem werden im Rahmen einer privaten Zahnzusatzversicherung auch die Kosten für Zahnimplantate, kieferorthopädische Behandlungen und generell hochwertigere Zahnersatzprodukte übernommen.


Suchen Sie in unserer Datenbank:

Je nach Vertrag werden alle Zahnbehandlungen übernommen

Der Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung kann eine sehr sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Versicherung sein und dem Versicherungsnehmer etliche zusätzliche Leistungen bieten. Kunststofffüllungen und Zahnreinigung werden bei einigen Tarifen ebenso übernommen oder bezuschusst, wie neuere Methoden, die zum Beispiel Laserbehandlungen mit einschließen. Der Patient muss in diesem Fall nicht mehr auf den vollen Leistungsumfang verzichten, denn in den meisten Fällen muss er lediglich einen sehr geringen Anteil an den Kosten übernehmen. Das kann den Besuch beim Zahnarzt zu einem angenehmeren Erlebnis werden lassen, da der Patient nicht mehr darüber nachdenken muss, ob er sich die notwendige Behandlung auch wirklich leisten kann. Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung stehen ihm neue Möglichkeiten in der Zahnmedizin zur Verfügung, die er ab sofort unbesorgt in Anspruch nehmen kann.

In der Regel sind auch Leistungen versichert, die über den normalen zahnärztlichen Gebührensatz hinausgehen, so dass der Versicherungsnehmer auch noch die freie Wahl des Arztes hat. Er ist nicht an die Kassenärzte gebunden. In den meisten Fällen stockt die private Zahnzusatzversicherung die Festzuschüsse der gesetzlichen Krankenkasse auf, dass heißt, der Versicherungsnehmer muss nicht auf den Zuschuss der gesetzlichen Krankenkasse verzichten, sondern kann den ebenfalls beanspruchen.

Dadurch bieten sich dem Versicherungsnehmer ideale Bedingungen bei einer notwendigen Zahnbehandlung. Der Versicherte reicht den Heil- und Kostenplan bei der gesetzlichen Krankenkasse und wartet die Zusage zur Bezuschussung ab. Sollte die Behandlung abgelehnt werden, so zahlt die private Zahnzusatzversicherung trotzdem den vertraglich vereinbarten Anteil an den entstehenden Kosten.

Ein vertraglich vereinbarter Eigenanteil kann die monatlichen Prämien senken

Wenn der Zahnstatus des Versicherungsnehmers sich in einem schlechten Zustand befinden sollte, so kann es sein, dass der Beitrag sich für die Zahnzusatzversicherung erhöht. Diesem Prozess kann der Versicherte entgegenwirken, indem er sich dazu verpflichtet, einen festgelegten Eigenanteil zu vereinbaren. Dadurch verringern sich die monatlichen Prämien und der Versicherte kommt trotzdem in den Genuss des vollen Leistungsumfangs der privaten Zahnzusatzversicherung.

Die Beiträge einer privaten Zahnzusatzversicherung richten sich, ähnlich wie bei der privaten Krankenversicherung nach Eintrittsalter und Zahnzustand bei Abschluss der Versicherung. Um das beste Angebot zu finden, lohnt sich ein Vergleich im Vorfeld. Tarifrechner, die anhand der Kriterien die besten Tarife heraussuchen, bieten dem Versicherungsnehmer einen guten Überblick über die besten Angebote auf dem Gebiet der privaten Zahnzusatzversicherung.

Leistungen, optionale Leistungen und zusätzliche Kosten werden aufgelistet, zudem wird auch gleich die mögliche monatliche Prämie errechnet, die eventuell auf den Versicherten zukommen könnte. Manche private Versicherer bieten die private Zahnzusatzversicherung in einem Komplettangebot im Zusammenhang mit einer anderen Versicherung an. Bei solchen kombinierten Angeboten ist jedoch Vorsicht geboten, da die monatlichen Prämien meistens weitaus höher liegen, als bei den einzelnen Versicherungen. Ein Vergleich sollte in jedem Fall gemacht werden und hilft dabei, die passende Zahnzusatzversicherung zu finden.

Privathaftpflicht

Privathaftpflicht bequem online und einfach vergleichen.

Hier vergleichen!

Rechtsschutz

Das Recht ist auf Ihrer Seite mit der richtigen Absicherung.

Rechtsschutzvergleich

Hausratversicherung

Der richtige Schutz mit der richtigen Leistung.

Onlinevergleich!

Unfall-Versicherung

Bei einem Unfall keine Sorgen haben.

Unfallvergleich